Neuigkeiten aus der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Aktuelles

Weitere Meldungen

23.01.2020: Neue Broschüre: Patientenverfügung und Testament

Alle Menschen wünschen sich ein selbstbestimmtes Leben. Doch manchmal ist dies nicht mehr möglich, zum Beispiel aufgrund eines schweren Unfalls oder eines Schlaganfalls. Deswegen ist es wichtig, rechtzeitig Vorsorge zu treffen. Die Schlaganfall-Hilfe informiert in ihrer Broschüre „Zukunft gestalten – im Leben und darüber hinaus“ über die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Erbschaft und Testament.

 

22.01.2020: Schlaganfall-Helfer: Schulungen in ganz Deutschland starten

Das Projekt „Schlaganfall-Helfer“ wächst. In immer mehr Regionen bieten Kooperationspartner der Stiftung die Ausbildung zum ehrenamtlichen Helfer – neuerdings auch in Thüringen und in der Region Main-Spessart.

 

14.01.2020: Pauschalförderung jetzt beantragen

Selbsthilfegruppen erhalten von den gesetzlichen Krankenkassen finanzielle Unterstützung. In den meisten Bundesländern müssen die Anträge Anfang des Jahres eingereicht werden.

 

14.01.2020: Volle Kraft mit halber Seite

Der Sport war aus Ludgers Leben nie wegzudenken. Boxen, Ringen, Laufen – er hat viel ausprobiert. Selbst nach dem ersten Schlaganfall war er noch aktiver Rugby-Spieler. Der zweite Schlaganfall mit 48 Jahren fiel heftiger aus.

13.01.2020: Förderpreis für Selbsthilfegruppen

Schlaganfall-Selbsthilfegruppen können sich jetzt um den Förderpreis der Marion & Bernd Wegener Stiftung bewerben. Einsendeschluss ist der 31. Januar 2020.

(© Fotolia)

10.01.2020: Immer mehr Menschen vererben gemeinnützig

Fast jeder und jede dritte Deutsche ab 50 Jahren kann sich vorstellen, eine gemeinnützige Organisation im Testament zu bedenken - bei den Kinderlosen sogar mehr als die Hälfte.

 

09.12.2019: Intensive Sprachtherapie wirkt

Sprachlos nach Schlaganfall – dieses Schicksal ereilt viele Patienten. Sprachtherapie kann helfen. Doch wann, wem und wie viel? Auch darum ging es auf dem DGNR-Kongress 2019.

 

06.12.2019: Medizinische und berufliche Rehabilitation verschmelzen

Ob es ein Signal sein sollte? Die berufliche Rehabilitation stand zum Auftakt der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation im Mittelpunkt. Und da gibt es neue, vielversprechende Ansätze.

 

06.12.2019: Wie Wissenschaft die Basis erreicht

Wie erfährt der Physiotherapeut von den mehr als 3.000 Studien in der neurologischen Reha? In Leipzig wurde ein neuer Ansatz dazu vorgestellt.

06.12.2019: Rehabilitation im Fokus

Leipzig war für drei Tage Hauptstadt der neurologischen Rehabilitation. 900 Neurologen und Therapeuten stellten auf der DGNR 2019 neue Studienergebnisse und gute Praxisbeispiele vor.