Die Schlaganfall-Kinderlotsen Maik Hohmann und Franziska Schroll

Die Schlaganfall-Kinderlotsen

Die Schlaganfall-Kinderlotsen arbeitet bundesweit. Als Experten beraten, unterstützen und begleiten sie Eltern mit schlaganfallbetroffenen Kindern - telefonisch und persönlich.

300 bis 500 Kinder und Jugendliche erleiden in Deutschland jährlich einen Schlaganfall - ein Drittel davon bereits im Mutterleib oder während der Geburt. Für Eltern ist diese Diagnose ein Schock, denn immer noch ist das Thema kindlicher Schlaganfall kaum bekannt. Betroffene Familien suchen verzweifelt nach Hilfe. Ärzte sind häufig ahnungslos.

Schlaganfall-Kinderlotsen: Hilfe für Familien in ganz Deutschland

Bereits 2012 hatte Marco Vollers als bundesweit erster Schlaganfall-Kinderlotse seine Arbeit in Bremen aufgenommen, im Frühjahr 2020 übernahm Maik Hohmann die Aufgabe. Seit 2018 ist Franziska Schroll als Kinderlotsin im bayerischen Vogtareuth im Einsatz. Als Experten beraten, unterstützen und begleiten sie Eltern mit schlaganfallbetroffenen Kindern – telefonisch und persönlich. Sie helfen dabei, die Diagnose und die neue Lebenssituation anzunehmen und wissen, wo es welche Hilfen für Betroffene gibt.

Die beiden Lotsen freuen sich, wenn es für Eltern betroffener Kinder selbstverständlich geworden ist, ihre Telefonnummern zu wählen. Ganz egal, ob es sich dabei um eine konkrete Frage handelt oder um eine umfassende Beratung zur neuen beziehungsweise veränderten Lebenssituation der Familien.

Erfahrene Schlaganfall-Kinderlotsen

Franziska Schroll ist gelernte Ergotherapeutin und studiert berufsbegleitend Gesundheitsmanagement. Außerdem hat sie eine Weiterbildung zur Case-Managerin absolviert. Maik Hohmann arbeitete viele Jahre als Sozialpädagoge in der Familienhilfe und steht jetzt Familien mit erkrankten Kindern zur Seite. Beide sind mit einem großen Netzwerk von Fachleuten verbunden. Dazu gehören unter anderem das Versorgungszentrum in Münster, die neuropsychologische Diagnostik in Bremen und die auf Kinder spezialisierte Schlaganfall-Station in München. Außerdem arbeiten sie eng mit Selbsthilfegruppen zusammen.

Dieses Netzwerk der Hilfe ermöglicht es Eltern, Gleichgesinnte und Antworten auf ihre Fragen zu finden.

Beratung bundesweit

Die Schlaganfall-Kinderlotsen sind Teil des „Versorgungszentrums Kindlicher Schlaganfall": Dieses wachsende Netzwerk besteht aus Experten und spezialisierten Einrichtungen, die sich gemeinsam mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe für eine optimale Versorgung kindlicher Schlaganfall-Patienten einsetzen. Im Rahmen der Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe baut die Schlaganfall-Hilfe darüber hinaus seit Jahren einen umfassenden Informationspool zum kindlichen Schlaganfall auf.
 

Franziska Schroll, Schlaganfall-Kinderlotsin
Schön Klinik Vogtareuth
Krankenhausstraße 20
83569 Vogtareuth

Telefon: 05241 9770-66
E-Mail: kinderlotsin@schlaganfall-hilfe.de

Zuständig für Süddeutschland: Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Thüringen

Maik Hohmann, Schlaganfall-Kinderlotse
Die Johanniter
Neurologisches Rehabilitationszentrum Friedehorst
Rotdornallee 64
28717 Bremen

Telefon: 05241 9770-33
E-Mail: Schlaganfallkinderlotse@hb.johanniter-kliniken.de

Zuständig für Norddeutschland: Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Schleswig-Holstein

Ihre Hilfe kommt an

Die Arbeit der Schlaganfall-Kinderlotsen ist spendenfinanziert. Bereits seit 2012 ermöglicht die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe dieses wichtige Hilfsangebot für betroffene Kinder und Familien. Hierfür werden jährlich 50.000 EUR an Spendenmitteln benötigt. 

Bitte unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und spenden Sie.

Vielen Dank

Jetzt spenden