„SPORTnachSCHLAG“ für Vereine

„SPORTnachSCHLAG“ für Vereine

Das Projekt „SPORTnachSCHLAG“ unterstützt die landesweite Ausbreitung von Rehabilitationssport-Angeboten für Schlaganfall-Patienten sowohl finanziell als auch beratend und richtet sich an alle Sportvereine aus NRW, die dem organisierten Sport angeschlossen sind.

Interessierte Vereine können auf dieser Seite erste Informationen zum Rehasport allgemein und den hiermit im Zusammenhang stehenden positiven Wirkungen und den zu erfüllenden Rahmenbedingungen sammeln.

Was ist Rehasport?

Rehabilitationssport ist ein refinanziertes Bewegungsangebot in Gruppen, das durch einen Arzt verordnet und durch eine sehr gut qualifizierte Übungsleitung durchgeführt wird.

Die vom Arzt verordnete gesetzliche Leistung (Rehabilitationssport) soll die körperliche Leistungsfähigkeit des Einzelnen in der Gruppengemeinschaft erhalten, steigern bzw. zu einem selbstbestimmten Leben beitragen. Die rechtliche Grundlage für den Rehasport liefert das Sozialgesetzbuch (SGB) IX. Die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben im Rehabilitationssport wird durch die Rahmenvereinbarung über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining (PDF), in der aktuell gültigen Fassung, geregelt. Dort sind alle Rahmenbedingungen, die es zu berücksichtigen gilt, vermerkt und alle Anbieter können beispielsweise bereits in der Planungsphase u. a. die Größe der verfügbaren Sporträumlichkeiten, die passende Ausbildung der Übungsleitung oder auch die Bereitschaft eines unterstützenden Arztes für sich prüfen.

Mehrwert für den Verein

Der Aufbau eines Rehabilitationssport-Angebotes ist an die Erfüllung von einigen Voraussetzungen geknüpft, weshalb die Frage nach dem Mehrwert eines solchen Angebotes absolut gerechtfertigt erscheint. Die folgenden Punkte könnten auch für Ihren Verein relevant sein und einen positiven Effekt ausüben:

  • Die Teilnehmenden kommen zunächst auf Veranlassung ihres jeweiligen Arztes zum Sport und sind zumeist noch keinem Sportverein verbunden. Somit sind sie in jedem Fall potenzielle Mitglieder.
  • Ein Rehasport-Angebot erweitert das Profil des Vereins um den Gesundheitsaspekt und erreicht in diesem Zusammenhang eine spezielle Zielgruppe.
  • Das Angebot wird durch die unterschiedlichen Kostenträger (u. a. Kranken- und Rentenversicherungen) refinanziert und kann somit kostenneutral organisiert und durchgeführt werden.

Was erwartet den Verein?

Welche Aufgaben stehen bei der Organisation eines Rehabilitationssport-Angebotes für den Verein an und welche Voraussetzungen gilt es, zu erfüllen? Die nachfolgende Liste gibt Ihnen einen kurzen und groben Überblick über Aufgaben und Voraussetzungen, die auf Sie warten werden. Allerdings werden Sie schnell erkennen, dass diese Vorbereitungen sich nur marginal vom Neuaufbau eines Sportkurses unterscheiden:

  • Ausbildung/Fortbildung und Einsatzplanung einer Übungsleitung sowie das Einholen der Bereitschaft eines Arztes, das Angebot beratend zu unterstützen.
  • Schaffung der organisatorischen Rahmenbedingungen (Sportgeräte, Sportstätte, usw.).
  • Beantragung eines Institutionskennzeichens bei der ARGE.
  • Zertifizierung der Rehasportangebote bei einem Leistungserbringerverband (z. B. BRSNW oder LSB NRW).
  • Betreuung der Teilnehmenden (Anmeldung, Beratung, Verwaltung, usw.).
  • Abrechnung der Angebote mit den Rehabilitationsträgern (Kostenträgern).

Für alle diese Aufgaben und Vorbereitungen steht Ihnen sowohl der Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BRSNW) als auch der Landessportbund NRW (LSB NRW) beratend zur Seite. Auf diese Weise können Probleme vermieden und Fragen schnell geklärt werden.

Wie erhalten Sie als Verein eine Projektförderung?

Wenn Sie ein Rehabilitationssport-Angebot für Schlaganfall-Patienten aufbauen und von der Projektförderung profitieren möchten, können Sie sich schriftlich bewerben. Alle Informationen hierzu finden Sie hier.

Setzen Sie sich gerne direkt mit uns in Verbindung, um alle aufgekommenen Fragen zu klären. Wir stehen Ihnen unterstützend zur Verfügung.

Ansprechpartner

Kontakt zu SPORTnachSCHLAG für Vereine



Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V. (BRSNW)

Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e. V. (BRSNW)
Friedrich-Alfred-Allee 10
47055 Duisburg

Internet: www.brsnw.de

Landessportbund Nordrhein-Westfalen e. V.

Landessportbund Nordrhein-Westfalen e. V.
Friedrich-Alfred-Allee 25
47055 Duisburg

Internet: www.lsb.nrw