Zwei jüngere Personen liegen auf dem Sofa und schauen auf ihre Smartphones.

Bewegungsmangel erhöht das Schlaganfall-Risiko

Die Schreibtischarbeit, mit dem Auto zur Arbeit, langes Sitzen vor dem Computer oder Fernsehabende auf der Couch – viele von uns sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig. Mit gefährlichen Folgen: Studien belegen, dass zu wenig körperliche Bewegung das Auftreten chronischer Krankheiten begünstigt. Dies gilt besonders für Herz-Kreislauferkrankungen, Typ 2 Diabetes und die Entstehung von Arteriosklerose.

Die Folgen von Bewegungsmangel

Bewegungsmangel fördert viele chronische Krankheit – von Rückenschmerzen bis zu Verdauungsproblemen. Auch das Schlaganfall-Risiko steigt, wenn man sich nicht ausreichend bewegt:

  • Muskelaufbau: Auch das Herz ist ein Muskel, der trainiert werden muss. Wird das Herz nicht ausreichend gefordert, verliert es seine Leistungsfähigkeit.
  • Blutdruck: Menschen, die sich wenig bewegen, haben häufiger Bluthochdruck. Damit steigt auch das Schlaganfall-Risiko.
  • Diabetes Typ 2: Früher „Altersdiabetes“ genannt, betrifft die Krankheit aufgrund des Lebensstils immer mehr jüngere Menschen. Bewegung und Gewichtsabnahme sind die beste Therapie – auch, um Schlaganfälle zu verhindern.

Sport und Bewegung

Viel körperliche Aktivität und Sport halten fit: Bewegung trainiert unsere Muskeln und Gefäße und der Körper wird beim Sport mit mehr Sauerstoff versorgt. Dies macht die Gefäße elastisch. Besonders Ausdauersport reguliert den Zuckerstoffwechsel und senkt Blutdruck- und Cholesterinwerte. Die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO, empfiehlt empfiehlt mindestens 150 Minuten/Woche Bewegung mit moderater Intensität (z. B. 30 Minuten Bewegung an fünf Tagen in der Woche).

Moderate Belastung

Beim Sport ist wichtig: Höchstleistungen müssen nicht sein. Geeignete Sportarten: Fahrradfahren, Walking, Schwimmen, Joggen oder ein Herz-Kreislauftraining im Sportsstudio oder Verein.  Grundsätzlich gilt: Passen Sie die Sportart und die Intensität Ihrer Gesundheit an. Vor allem sollten Ihnen die gewählten Sportarten Spaß machen.

Thala - Das Gesundheitsmagazin
Thala - Das Gesundheitsmagazin der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
Mitarbeiterportrait von Miriam Mashkoori

Kontakt zu Miriam Mashkoori