Kinder Schlaganfall-Lotsin Franziska Schroll mit Dr. Michael Brinkmeier

Unterstützung für betroffene Familien

Süddeutschland hat jetzt seine erste Schlaganfall-Kinderlotsin: Franziska Schroll.

Das Berufsbild der Schlaganfall-Kinderlotsen ist neu, deutschlandweit gibt es bisher nur zwei von ihnen.

Franziska Schroll ist Ergotherapeutin in der Schön Klinik Vogtareuth und unterstützt im Auftrag der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe betroffene Familien. Denn was viele nur als Alterskrankheit kennen, trifft in Deutschland jährlich auch mehrere hundert Kinder: der Schlaganfall.

Das Berufsbild der Schlaganfall-Kinderlotsen ist neu, deutschlandweit gibt es bisher nur zwei von ihnen. „Wir sehen in unserem Fachzentrum für pädiatrische Neurologie, Neuro-Rehabilitation und Epileptologie viele schwer betroffene Kinder und Familien und wissen, dass diese oft Hilfe brauchen, die über die medizinisch-therapeutische Unterstützung in der Klinik hinausgeht“, erklärt Klinikgeschäftsführerin Dr. Katja Pöhls das neue Engagement der Schön Klinik Vogtareuth. Hier bieten die Schlaganfall-Kinderlotsen wertvolle Unterstützung und Beratung. „Mit der neuen Schlaganfall-Kinderlotsin können wir diese dringend notwendige Hilfe und Unterstützung für Familien nun auch in der Region anbieten“, ergänzt Dr. Michael Brinkmeier, Vorstand der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

In der Öffentlichkeit und selbst in der Fachwelt ist das Wissen rund um den kindlichen Schlaganfall bis heute wenig verbreitet. Dementsprechend schwer fällt es betroffenen Eltern, eine fundierte Diagnose und Therapie für ihr Kind zu bekommen. Viele Kinder haben als Folge eines Schlaganfalls Aufmerksamkeitsstörungen, Depressionen, Angstzustände oder Aggressionen. Die Kinderneurologie der Schön Klinik Vogtareuth ist eines der führenden Fachzentren in Deutschland. Die Kombination gleich dreier medizinischer Schwerpunkte - pädiatrische Neurologie, Neuro-Rehabilitation und Epileptologie - ist europaweit einzigartig.

"Wichtig ist mir die ganzheitliche Unterstützung einer Familie – also individuelle Hilfe jeweils für das vom Schlaganfall betroffene Kind, seine Geschwister und die Eltern“, erklärt Schlaganfall-Lotsin Franziska Schroll ihre Motivation. Seit Ende letzten Jahres begleitet sie die ersten Familien, gibt Tipps, vermittelt Kontakte, schließt Versorgungslücken. Die 27-Jährige ist gelernte Ergotherapeutin und studiert berufsbegleitend Gesundheitsmanagement. Für ihre Tätigkeit als Lotsin hat sie eine Weiterbildung zur Case-Managerin absolviert. Um optimale Unterstützung bieten zu können, arbeitet sie eng mit einem großen Netzwerk an Fachleuten, unter anderem der Schön Klinik Vogtareuth, sowie verschiedenen Selbsthilfegruppen zusammen. Ihre Anstellung wurde durch eine Spende der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e. V.“ an die Schlaganfall-Hilfe in Höhe von 70.000 Euro ermöglicht.

Prominente Unterstützung erhält Schlaganfall-Kinderlotsin Franziska Schroll von Landtagspräsident a. D. Alois Glück. Er steht für das Projekt Pate und unterstützt Schroll, wo er kann.

Alle Beteiligten freuen sich über den Start der Schlaganfall-Kinderlotsin.
Freuen sich über den Projektstart (von links): Dr. Michael Brinkmeier (Stiftungsvorstand), Dr. Katja Pöhls (Klinikgeschäftsführerin), Alois Glück (Landtagspräsident a.D.), Franziska Schroll (Lotsin) und Prof. Dr. Martin Staudt (Chefarzt).