Freuten sich über das große Interesse am Gesundheitscheck

Reges Interesse an Gesundheits-Check

Rund 100 Bedienstete der Justizvollzugsanstalt Senne in Bielefeld besuchten jetzt den Risiko-Check der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Auf Einladung der Anstaltsleitung war die Stiftung drei Tage lang in der JVA im Einsatz.

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“ Frei nach dem Motto des Philosophen Arthur Schopenhauer hatten alle Mitarbeiter der Bielefelder Anstalt und ihrer Nebenstellen die Möglichkeit, sich durch den Neurologen Dr. Georg Backhausen und den Sport- und Rehabilitationswissenschaftler Klaus Clasing checken und beraten zu lassen.

Jens Banaszak, stellvertretender Anstaltsleiter, freute sich, dass rund 25 Prozent der Bediensteten das Angebot wahrnahmen. Das sei eine „beachtlich hohe Quote“, bestätigte Sylvia Strothotte, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Schlaganfall-Hilfe.

Zum Auftakt der Aktionstage erklärte Neurologe Backhausen den Mitarbeitern die wichtigsten Präventionstipps in einem Vortrag. Für zusätzliche Motivation sorgte der Erfahrungsbericht des ehemaligen Weltklasse-Ringers Alexander Leipold. Der Spitzensportler berichtete eindrücklich, wie er sich nach drei Schlaganfällen zurück ins Leben kämpfte. Heute engagiert er sich als Botschafter der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Risiko-Check in der JVA Senne mit Alexander Leipold
Freuten sich über das große Interesse am Gesundheitscheck (von links): Klaus Clasing, Dr. Georg Backhausen, Jens Banaszak, Janine Kerschnitzki (Gesundheits-AG der JVA), Detlev Kroos (Beiratsvorsitzender), Alexander Leipold und Sylvia Strothotte.

Beim Gesundheitscheck der Deutschen Schlaganfall-Hilfe nimmt ein Berater zunächst Blutdruck, Blutzucker, Blutfett, Körpergewicht, körperliche Aktivität und andere Lebensstilfaktoren des Teilnehmers auf. Ein wissenschaftliches Analyseprogramm wertet die Daten aus, anschließend bespricht der Berater das Ergebnis mit dem Teilnehmer. Rund zehn Minuten dauert eine Testung. Unternehmen, Behörden und andere Organisationen können den Gesundheitscheck bei der Schlaganfall-Hilfe buchen.