Engagiert für Schlaganfall-Betroffene

2020 erlitt der Hannoveraner Olaf Schlenkert einen Schlaganfall, inzwischen macht er sich für andere Betroffene stark.

Die Nacht vom 16. auf den 17. März 2020 werden Olaf Schlenkert und seine Frau nie vergessen. Es ist der erste Tag des Corona-Lockdowns und der Tag, der das Leben der Hannoveraner schlagartig änderte. Schlenkert wachte gegen drei Uhr morgens auf. „Ich hatte so einen Bewegungsdrang“, erinnert er sich. Er ging ins Badezimmer und fiel plötzlich um – sein rechtes Bein gehorchte ihm nicht mehr. Zum Glück wurde seine Frau Sabine ebenfalls wach und alarmierte sofort den Rettungsdienst. Im Krankenhaus erfuhr der Familienvater, dass er einen Schlaganfall erlitten hat. 

Normalerweise stehen in solchen Schock-Momenten Familie und Freunde unterstützend zur Seite. „Doch aufgrund des Lockdowns durfte niemand in die Klinik – auch ich als Ehefrau nicht“, erklärt Sabine Schlenkert. Erst acht lange Wochen nach dem Schlaganfall kam es zum Wiedersehen. „Das war durchaus tränenreich, auf dem Parkplatz der Reha-Klinik“, erinnert sich die Ehefrau. 

Obwohl Olaf Schlenkert familiäre Unterstützung anfangs fehlte, war für ihn klar: „Aufgeben ist nicht mein Ding“. In sechs Monaten Reha kämpfte er sich mit viel Ehrgeiz und Eigeninitiative zurück. Heute kann er wieder gehen und arbeitet als IT-Projektleiter. 

Die Füße hochzulegen, kam für den früheren Produktmanager trotz Schlaganfall nicht infrage. Ganz im Gegenteil – Olaf Schlenkert ist zu einem umtriebigen Motivator mutiert. „In der Reha-Klinik habe ich meine Leidenschaft für das Schreiben entdeckt“, erzählt er. Auf seinem Blog beschreibt er offen und ehrlich Höhen, aber auch Tiefen seines Alltags mit dem Schlaganfall, versucht anderen Mut zu machen und gibt Tipps für ein Leben nach dem Schlaganfall. 

Nebenbei schreibt der Blogger regelmäßig für den Bundesverband Rehabilitation (BDH) und für dessen Magazin eine Kolumne. Dort teilt er beispielsweise seine Erfahrungen bei der Beantragung von Hilfsmitteln oder beim barrierefreiem Reisen. Seine Motivation: „Hilfe zur Selbsthilfe“, wie er sagt.

Lesen Sie an dieser Stelle mehr über weitere Nominierte vom Motivationspreis 2022.