Schlaganfall-Helfer in Ansbach

Viele Schlaganfall-Helfer in Ansbach

Zwölf weitere Ehrenamtliche haben eine Schulung zum Schlaganfall-Helfer im bayrischen Ansbach absolviert.

In keiner anderen Region in Deutschland gibt es so viele Schlaganfall-Helfer wie im bayrischen Ansbach. 75 Ehrenamtliche haben dort bereits eine Schulung absolviert, jetzt sind zwölf weitere Absolventen hinzugekommen.

Der niedergelassene Neurologe Dr. Udo Feldheim hat vor vier Jahren die Initiative ergriffen und das Projekt „Schlaganfall-Helfer“ der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe vor Ort umgesetzt. Gemeinsam mit dem Bayrischen Roten Kreuz und mit finanzieller Unterstützung des Rotary Clubs wurden seitdem bereits sechs Schulungen angeboten. Für sein Engagement zeichnete die Stiftung Udo Feldheim vergangenes Jahr mit dem Motivationspreis aus.

Was sind Schlaganfall-Helfer?

Die ehrenamtlichen Helfer unterstützen Betroffene im Alltag. Was genau gemeinsam unternommen wird, stimmen Helfer und Betroffener individuell ab. Einige gehen miteinander spazieren, kochen, spielen Gesellschaftsspiele oder trainieren das Gedächtnis. Das schafft auch eine Entlastung für die Angehörigen.

Einige Schlaganfall-Helfer werden auch in Selbsthilfegruppen aktiv. In speziellen Schulungen erwerben die Ehrenamtlichen Grundwissen unter anderem über die Erkrankung und deren, sozialrechtliche Aspekte sowie Gesprächsführung.