Neue Schlaganfall-Helfer ausgebildet

Es werden immer mehr! In Wermelskirchen und in Berlin haben vor kurzem wieder zahlreiche Teilnehmer ihre Ausbildung zum ehrenamtlichen Schlaganfall-Helfer abgeschlossen.

Sie werden künftig Schlaganfall-Betroffene aus ihrer Region im Alltag begleiten. Ein ehrenamtlicher Helfer ist für die Betroffenen und die Angehörigen meist eine große Erleichterung. Helfer können Betroffene zum Beispiel bei Spaziergängen begleiten, um wieder laufen zu lernen, Kochen mit einem Arm üben oder mit Gesellschaftsspielen das Gedächtnis trainieren.

neue Schlaganfall-Helfer aus Wermelskirchen
Die neuen ehrenamtlichen Schlaganfall-Helfer aus Wermelskirchen.
Die neuen ehrenamtlichen Schlaganfall-Helfer aus Berlin.
Die neuen ehrenamtlichen Schlaganfall-Helfer aus Berlin.

Die Ausbildung zum Schlaganfall-Helfer

Damit die Helfer gut auf ihre Aufgabe vorbereit sind, absolvieren sie eine etwa 40-stündige Ausbildung in der unter anderem Themen wie Sozialrecht, Gesprächsführung und die Folgen des Schlaganfalls behandelt werden. Bisher hat es bundesweit mehr als 25 Schulungen mit 350 Absolventen gegeben. Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat das Schulungskonzept erarbeitet, stellt Unterlagen zur Verfügung und hilft bei der Vermittlung von Referenten. Vor Ort werden die Schulungen von lokalen Kooperationspartnern organisiert.