Schlaganfallhilfe
Notfallwissen
Kindlicher
Schlaganfall

Newsletter

Web Content Anzeige

Leben mit Schlaganfall

 

Ein junges Elternpaar lächelt in die Kamera, der Vater hält die kleine Tochter auf dem Arm.

Nach einem Schlaganfall ist vieles anders. Das Körpergefühl, die Mobilität oder auch die Partnerschaft verändert sich. Hier finden Sie zahlreiche Informationen für das Leben mit Schlaganfall. Zum Beispiel was es zu beachten gilt, wenn Sie Hilfsmittel benötigen oder wenn Sie wieder Auto fahren möchten. 

Ein junges Elternpaar lächelt in die Kamera, der Vater hält die kleine Tochter auf dem Arm.  

Nach einem Schlaganfall ist vieles anders. Das Körpergefühl, die Mobilität oder auch die Partnerschaft verändert sich. Hier finden Sie zahlreiche Informationen für das Leben mit Schlaganfall. Zum Beispiel was es zu beachten gilt, wenn Sie Hilfsmittel benötigen oder wenn Sie wieder Auto fahren möchten.

Web Content Anzeige

Ihr persönlicher Schlaganfall-Patienten-Pass

Informationen für Ersthelfer

Der Schlaganfall-Patienten-Pass.

Für Schlaganfall-Betroffene ist nach dem Schlag plötzlich nichts mehr so, wie es war. Und vielen Patienten fällt nach der Rehabilitation der Weg zurück ins Alltagsleben schwer. Seit Ende 2004 gibt es den Schlaganfall-Patienten-Pass, der Ängste und Sorgen bei Erkrankten mindern soll.

Dieser Pass ist kostenlos!

Der Schlaganfall-Patienten-Pass.  

Für Schlaganfall-Betroffene ist nach dem Schlag plötzlich nichts mehr so, wie es war. Und vielen Patienten fällt nach der Rehabilitation der Weg zurück ins Alltagsleben schwer. Seit Ende 2004 gibt es den Schlaganfall-Patienten-Pass, der Ängste und Sorgen bei Erkrankten mindern soll.

Für Gisela L. ist die Angst allgegenwärtig. Die Münsteranerin erlitt einen Schlaganfall. "Ich saß am Schreibtisch, da traf es mich wie aus heiterem Himmel", erinnert sich die 47 Jährige. Heute fürchtet sie, es könnte sie wieder erwischen. So wie Gisela denken und fühlen viele Schlaganfall-Patienten.

Gisela L. hat inzwischen einen Schlaganfall-Patienten-Pass. "Er ist mein Sicherheitsanker", sagt sie.

Die Angst eines Patienten vor einem erneuten Schlaganfall führt dazu, dass der Betroffene die unmittelbare Umgebung nicht mehr allein verlassen möchte. Diese Angst ist oft ein Grund für soziale Isolation. Es ist die Furcht, dass der Notdienst einen eventuell erneuten Schlaganfall nicht schnell genug erkennt und vielleicht sogar falsche Erstmaßnahmen einleitet. Je schneller mit der richtigen Behandlung begonnen werden kann, umso besser sind die Aussichten.

Was ist der Schlaganfall-Patienten-Pass?

Der Schlaganfall-Patienten-Pass ist ein personenbezogener und kompakter Ausweis, der alle persönlich relevanten Daten enthält, die zu einer medizinischen Erstversorgung hilfreich sind. Die kompakte Erstinformation enthält neben der bisherigen Krankheitsgeschichte auch die aktuelle Medikation.

Wann nützt mir der Schlaganfall-Patienten-Pass?

In Notfall-Situationen können Ersthelfer kompetenter reagieren, wenn sie durch die Pass-Informationen auf das Krankheitsbild Schlaganfall hingewiesen werden.
Ist ein Besuch bei einem anderen als dem Hausarzt notwendig, hilft diesem mitunter ein Blick in den Pass, um wichtige Informationen für seine Behandlung oder Verordnung zu erhalten.

Neben Daten zur Person, Krankenversicherung, Angaben zur Vorsorgevollmacht und Kontaktadresse für den Notfall, tauchen in diesem Schlaganfall-Patienten-Pass auch notwendige Informationen zum erlittenen Schlaganfall, dem behandelnden Krankenhaus und ganz wichtig: den aktuell verschriebenen Medikamenten inklusive der täglichen Dosierung auf. Dies hilft auch mal im Notfall, wenn zum Beispiel Medikamente auf Reisen verloren gegangen sind und Ersatz beschafft werden muss.

Wo bekomme ich den Schlaganfall-Patienten-Pass?

Sie können sich Ihren persönlichen Schlaganfall-Patienten-Pass direkt selbst ausstellen.

Download Schlaganfall-Patienten-Pass

Einfach und kostenfrei erhalten Sie ein PDF, in das Sie gleich per Computer Ihre Daten eintragen können. Danach speichern Sie Ihren Pass und drucken ihn aus.
Änderungen können Sie in Ihrem gespeicherten Dokument jederzeit vornehmen.

Selbstverständlich können Sie sich den Pass auch erst ausdrucken und dann handschriftlich Daten eintragen.

Damit Sie Ihren Pass immer bei sich tragen können, finden Sie auf dem Formular eine Faltanleitung, die das Blatt auf die Größe einer Scheckkarte komprimiert und es so ermöglicht, dass der Schlaganfall-Patienten-Pass in jedes gängige Portemonnaie hinein passt.
 

Damit Ihr neuer Schlaganfall-Patienten-Pass auch die notwendige Glaubwürdigkeit erhält, lassen Sie sich die Angaben durch Ihren behandelnden Arzt durch Stempel und Unterschrift bestätigen.

Web Content Anzeige

Tipps und Tricks

für das Leben mit Schlaganfall

Das Leben mit Schlaganfall stellt viele Betroffene vor neue Herausforderungen. Selbst alltägliche Handlungen sind manchmal nicht mehr möglich oder müssen verändert werden. Erfahren Sie, wie andere Betroffene diese Herausforderungen angehen. Wir zeigen Ihnen ihre Tipps und Tricks.

Das Leben mit Schlaganfall stellt viele Betroffene vor neue Herausforderungen. Selbst alltägliche Handlungen sind manchmal nicht mehr möglich oder müssen verändert werden. Wir zeigen Ihnen, wie andere Betroffene diese Herausforderungen angehen und beschreiben Ihnen ihre Tipps und Tricks.

Bisher haben uns hauptsächlich Eltern schlaganfallbetroffener Kinder ihre Lösungen und Ideen zugeschickt. Viele davon sind aber auch für Erwachsene nützlich und hilfreich.

Gerne möchten wir diesen Bereich mit weiteren Alltagstipps befüllen. Wir  freuen uns daher über die Zusendung Ihrer Vorschläge mit dem Stichwort: "Alltagstipps"

 

Per E-Mail an:        info@schlaganfall-hilfe.de

 

Oder per Post an:  Service- und Beratungszentrum
                              Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
                              Carl-Miele-Straße 210
                              33311 Gütersloh
                              Telefax: 01805 094094

 

Hier gelangen Sie zur Seite Alltagstipps.