Richtig handeln bei
Schlaganfall
Aktion Kinder
Schlaganfall-Hilfe

Newsletter

Web Content Anzeige

Notfallhandeln

Erste-Hilfe Maßnahmen

Mann erleidet einen Schlaganfall

Im Notfall richtig und sicher reagieren. Beachten Sie die folgenden Handlungshinweise im Falle eines Schlaganfalls und helfen Sie damit dem Betroffenen.

Mann erleidet einen Schlaganfall  

Im Notfall richtig und sicher reagieren. Beachten Sie die folgenden Handlungshinweise im Falle eines Schlaganfalls und helfen Sie damit dem Betroffenen.

  • den Betroffenen nach Möglichkeit nicht allein lassen, ihn beruhigen und ihm signalisieren, dass der Arzt (nicht immer kommt ein Arzt, aber Hilfe durch den Rettungsdienst!) unterwegs ist
  • beengende Kleidung lockern
  • die stabile Seitenlage ist Mittel der Wahl bei Bewusstlosigkeit und schließt die Erhöhung des Oberkörpers aus. Die Erhöhung des Oberkörpers ist nur bei wachen Patienten zu empfehlen
  • Atemwege frei halten durch die stabile Seitenlage, gegebenenfalls Zahnprothesen entfernen
  • auf die Atmung und ggf. auch den Puls achten
  • keine Getränke oder Medikamente anreichen – Schluckstörung!
  • bei Herz- odere Atemstillstand: sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen einleiten

Web Content Anzeige

Schlaganfall am Steuer

Gefahr für Betroffene und andere Straßenverkehrsteilnehmer

2011
Unsere Symptomkarte im Scheckkartenformat

Wenn im Winter und Frühjahr die tiefstehende Sonne, Schneeregen oder Nebel das Fahren mit dem Auto erschweren, steigt die Zahl der Verkehrsunfälle. Doch nicht immer sind Wetter und Straßenlage Auslöser eines Unfalls, auch ein plötzlicher Schlaganfall am Steuer kann zu einem Verkehrsunfall führen.

2011  
Unsere Symptomkarte im Scheckkartenformat

Wenn im Winter und Frühjahr die tiefstehende Sonne, Schneeregen oder Nebel das Fahren mit dem Auto erschweren, steigt die Zahl der Verkehrsunfälle. Doch nicht immer sind Wetter und Straßenlage Auslöser eines Unfalls, auch ein plötzlicher Schlaganfall am Steuer kann zu einem Verkehrsunfall führen.

Ein Schlaganfall kann „schlagartig" handlungsunfähig machen, kann sich aber auch andeuten. Bemerkt ein Autofahrer bei sich oder einem Mitreisenden typische Anzeichen eines Schlaganfalls wie plötzliche Seh- oder Sprachstörungen, Lähmungen, Schwindel oder plötzlich eintretende starke Kopfschmerzen, sollte er keinesfalls weiterfahren. Dann gilt es, sofort am Straßenrand anzuhalten, das Warnblinklicht einzuschalten, den Notruf 112 zu wählen und den Verdacht auf Schlaganfall mitzuteilen. Denn im Falle eines Schlaganfalls am Steuer besteht nicht nur höchste Gefahr für den Betroffenen sondern auch für die anderen Teilnehmer im Straßenverkehr.